Zahnaufhellung

Wenn Sie mit der Form, Gestalt und Ausrichtung Ihrer Zähne zufrieden sind, mit der Farbe jedoch nicht, ist es mit den heutigen Bleaching-Techniken und -Materialien möglich, ein weißeres, gepflegtes und gesundes Aussehen zu erzielen. In der Klinik werden zwei Arten von Bleaching-Verfahren durchgeführt, die wir als „Bleaching in der Praxis“ und „Home-Bleaching“ bezeichnen.

Beim Bleaching in der Praxis werden spezielle Bleaching-Gele auf die Zähne aufgetragen und das Gel anschließend mit speziellen Lichtquellen aktiviert. Das aktivierte Gel sorgt in einer einzigen Sitzung für eine Aufhellung der Zähne in mehreren Tönen.

Der Zahnarzt kann Ihnen das Bleaching-Gel zur Verfügung stellen, das Sie mithilfe transparenter Schienen, die speziell für Sie im Home-Bleaching-Verfahren vorbereitet wurden, zu Hause auftragen können. Auch das Home-Bleaching sollte unter Aufsicht des Zahnarztes erfolgen.

Schadet der Bleaching-Prozess den Zähnen?

Nachdem Ihr Zahnarzt festgestellt hat, dass im Mund keine offene Karies oder Zahnfleischerkrankung vorliegt, schadet die Aufhellung mit der richtigen Technik und dem geeigneten Material den Zähnen nicht.

Wie lange hält der aufhellende Effekt an?

Nach dem Bleaching-Prozess nehmen die Zähne innerhalb von 1-2 Jahren wieder ihre ursprüngliche Form an. Dieser Zeitraum kann jedoch je nach den täglichen Gewohnheiten und der Zahnstruktur der Person variieren. In dieser Zeit sollte auf säurehaltige und gefärbte Getränke verzichtet und auf übermäßig hartes Zähneputzen verzichtet werden.